Die Kraft und Weisheit des Blutes - die rote Göttin mit Sylvia Sophia Assmann

Die Menstruation - einst galt sie als heilig und mächtig! Heute wird sie tot geschwiegen und versteckt.
Fünf Jahre unseres Frauenlebens verbringen wir damit zu bluten. Fünf Jahre voller Schmerzen, Unwohlsein, sich verstecken… ODER … fünf Jahre voller Kraft, Selbstbewusstsein und weiblicher Macht?!

Weiblichkeit und Macht? Ist dies nicht ein Gegensatzpaar?

Diese und viele andere Fragen klären wir, indem wir zu Beginn kurz unseren aktuellen gesellschaftlichen Umgang mit der Menstruation und die systematische, geschichtliche Abwertung und Entmachtung der Frau und ihrer Blutung beleuchten.
Danach machen wir uns auf die Suche nach den Spuren der Kraft des Blutes, entdecken die alte Kultur, den ursprünglichen Umgang mit der Menstruation, die Verehrung der Frau und ihres Blutes.

Schlussendlich entwickeln wir Ideen wie wir die ursprüngliche Kraft und Macht des Blutes zurück erobern, unserer individuellen Weiblichkeit ihren Wert zurück geben und in unseren Alltag integrieren können und feiern die neue Kraft mit Elementen des orientalisches Tanzes. Wir werden die unterschiedlichsten Aspekte des Weiblichen, von zart und sanft bis wild und klar tanzen, um sie wieder wach zu rufen und zu schauen, wie sie ins Alltagsleben integriert werden können.

Ein selbstbewusster Umgang mit den „dunklen“ Facetten der Weiblichkeit ist das Ziel dieses Nachmittags.

Der Workshop ist offen für Mädchen und Frauen, mit und ohne Tanzerfahrung.
Mädchen, die noch nicht bluten, können weiße Kleidung, Frauen, die bluten, können rote Kleidung und Frauen, die nicht mehr bluten, können schwarze Kleidung mitbringen.

Termin: 17.06.17, 13:00-17:00

Teilnahmegebühr: 70 Euro, 65 Euro für Studiomitglieder (Einsatz einer versäumten Kursstunde)

Jetzt anmelden!

Hier geht´s zu den anderen Workshops dieser Workshopreihe mit Sylvia Sophia: Die weiße Göttin  Die schwarze Göttin